Aktuelles

"Was vom Leben blieb"

Kunstwerk in der Herz-Jesu-Kirche Lünen
\"Was vom Leben blieb\" (C) Sigrid Geerlings-Schake
Ein Flüchtling in Lebensgröße, stellvertretend für das Flüchtlingsdrama im Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos, wird zum bildhaften Symbol von Isolation und vernichtender sozialer Distanz.
So beschreibt die Künstlerin Sigrid Geerlings-Schake ihr Werk "Was vom Leben blieb", das zurzeit in der Herz-Jesu-Kirche zu sehen ist.
Das Bild ist gegenüber der traditionellen Herz-Jesu-Figur an einer Säule platziert. Damit erinnert das Bild daran, dass Christus uns im Nächsten begegnet, der Hilfe sucht.
(C) Sigrid Geerlings-Schake
Mehr über die Künstlerin Sigrid Geerlings-Schake unter: www.sigrid-schake.de