Startseite

Nachwuchs auf dem Turm

Turmfalken in Herz Jesu, Lünen-Mitte

Turmfalken 03 Turmfalken, Herz Jesu Mitte, 2020© Philipp Kruthoff, SGV Lünen/ Selm Turmfalken 01 Turm der Kirche Herz Jesu, Lünen-MittePastoralverbund Lünen


Hoch oben auf dem Turm der Herz-Jesu-Kirche in Lünen-Mitte hängt - kaum sichtbar von unten - direkt über der Ballustrade ein Nistkasten für Turmfalken.

Turmfalken 02 Nistkasten für Turmfalken am Turm der Herz-Jesu-Kirche, Lünen-MittePastoralverbund Lünen


Auch in diesem Jahr hat wieder ein Turmfalken-Paar den Nistkasten auf dem Turm der Herz-Jesu-Kirche in Lünen-Mitte bezogen.

Wie die Naturschützer des SGV bei ihrer Kontrolle feststellen konnten, werden vier gut entwickelte Jungtiere von ihren Eltern großgezogen. Beim Fotografieren stellte sich das älteste Jungtier schützend und laut protestierend vor seine Geschwister.

Turmfalken 04 Turmfalken Herz Jesu Mitte, 2020© Philipp Kruthoff/ SGV Lünen/Selm


Der Turmfalke ist der häufigste Falke in Mitteleuropa. Vielen ist der Turmfalke vertraut, da er sich auch Städte als Lebensraum erobert hat. Die heute im deutschen Sprachgebrauch übliche Bezeichnung „Turmfalke“ weist darauf hin, dass Turmfalken auch menschliche Bauwerke als Brutplatz nutzen und dabei bevorzugt in der Höhe nisten.