Startseite

In schwindelnden Höhen

Renovierung der Herz-Jesu-Kirche schreitet voran

Einrüstung des Innenraumes der Herz-Jesu-Kirche © Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 

Die Renovierung der Herz-Jesu-Kirche in Lünen-Mitte kommt in großen Schritten voran.

Der komplett eingerüstete Innenraum© Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 


Mittlerweile ist der gesamte Innenraum rundherum eingerüstet. Unter dem Gewölbe in schwindelnder Höhe ist eine Zwischendecke aus Brettern eingezogen worden. Diese ermöglicht es den Handwerkern, die Decke der Kirche zu bearbeiten.
Über Treppen im Gerüst ist diese Ebene zu erreichen, die einen völlig neuen Blick in die Gewölbe ermöglicht.

Das \"neue Obergeschoss\" Im neuen "Obergeschoss" der Kirche direkt unter dem Gewölbe© Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 

 


Erst in dieser unmittelbaren Nähe sind die vielfältigen Schäden, Löcher und Risse im Gewölbe deutlich sichtbar, die jetzt ausgebessert werden.

 

Gut sichtbare Schäden, rechts schon ausgebessert Gut sichtbare Schäden, rechts schon ausgebessert© Pastoralverbund Lünen

 

 

 


In dieser Höhe kommen die gemalten, wunderschönen Ornamente im Gewölbe besonders zur Geltung.

Ornament im Gewölbe Filigranes Ornament im Gewölbe© Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 


Bei genauem Hinsehen ist zu erkennen,
dass die Decke an einigen Stellen schon ausgebessert und mit weißer Farbe gestrichen worden ist. Die Blumen und Ranken in den Ornamenten sind allerdings so fein gezeichnet, dass es nicht möglich ist, in deren Zwischenräumen neue, weiße Farbe aufzutragen. Daher werden die weißen Farbübergänge noch angeglichen, so dass sie dann kaum noch wahrzunehmen sind.

Farbübergang im Gewölbe Beim genauen Hinsehen ist der Farbunterschied zwischen dem "alten" Weiß innerhalb der Ranken und dem neuen Anstrich drumherum zu erkennen.© Patoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 


Immer mehr der farbigen Fenster sind bereits ausgebaut und werden durch farbloses Glas ersetzt. In einer Fachwerkstatt in Dortmund werden die farbigen Fenster gereinigt und ausgebessert. 

 

Nacheinander werden die farbigen Fenster ausgebaut. Im Vordergrund links auf dem gelben Ständer ein Strahler zum Ausleuchten der Gewölbe. Dahinter ein fahrbares Gerüst für die Deckenarbeiten.© Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 

 


Später werden sie in der Kirche von innen gegen die farblosen Fenster wieder eingesetzt. So wird ein Schutz vor witterungsbedingten Schäden und anderen Beschädigungen von außen gewährleistet.

Neue Ausblicke Ein ganz ungewohnter Ausblick aus einem Fenster im Altarraum Richtung Innenstadt© Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aber auch unterhalb der Holzdecke laufen die Arbeiten an vielen Stellen weiter. So wird beispielsweise ein Anti-Schim-mel-Mittel auf die Säulen aufgetragen.

Anti-Schimmel-Mittel für Säule Bearbeitung einer Säule gegen Schimmel© Pastoralverbund Lünen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Handwerker machen Pause Auch Handwerker brauchen mal eine Pause.© Pastoralverbund Lünen