Startseite

Renovierung der Herz-Jesu-Kirche in Lünen-Mitte

Kirche noch bis in den September hinein geschlossen
Mit der Renovierung der Herz-Jesu-Kirche in Lünen-Mitte geht es gut voran. Allerdings kann der ursprüngliche Zeitplan, die Renovierung Ende Mai abzuschließen, nicht eingehalten werden. Voraussichtlich werden die Renovierungsarbeiten bis in den September hinein andauern.
Wer schon einmal selbst ein größeres Renovierungsprojekt gestemmt hat, weiß allzu gut: Wenn nach einer Planungsphase die praktischen Arbeiten begonnen haben, zeigt sich oft erst das wahre Ausmaß der notwendigen Renovierungsarbeiten.
Erst mit dem Einrüsten der Kirche und dem Bau einer Zwischendecke relativ dicht unter dem Gewölbe konnten die Schäden im Gewölbe genau erkannt werden. Die Schäden im Putz des Gewölbes sind größer als angenommen und nehmen daher mehr Zeit in Anspruch als vorgesehen.
Mit Hilfe der eingezogenen Zwischendecke dicht unter dem Gewölbe können die Schäden dort aus nächster Nähe begutachtet und neu bewertet werden.Foto: R. Mohrmann
Mittlerweile ist von der Kirche außen nur noch der Turm eingerüstet. Bis auf den Turm ist die Fassade rundherum gereinigt worden und hat einen neuen Anstrich bekommen.
Die Fassade der Kirche erstrahlt mit der frischen Farbe nun wieder in hellem Glanz. Auch die Grünanlage rund um die Kirche ist wieder hergerichtet mit neuer Bepflanzung.
Zur Erinnerung: Der mit der Zeit "schmuddelig" gewordene Farbton der Fassade vor der Renovierung.Foto: R. Mohrmann
Südfassade der Kirche zur Holtgrevenstraße hin nach der RenovierungFoto: R. Mohrmann
Die Renovierung der Turmfassade beansprucht deutlich mehr Zeit als geplant. Hier ist der Putz an so großen Flächen massiv geschädigt, dass Reinigung und ein neuer Farbanstrich nicht ausreichen. Großflächig muss der Putz entfernt, ausgebessert und erst dann mit einem neuen Anstrich versehen werden. Daher wird der Turm noch eine längere Zeit eingerüstet bleiben.
Der weiterhin eingerüstete KirchturmFoto: R. Mohrmann
Auch im Innenraum der Kirche sind bereits große Mengen an Anti-Schimmel-Mittel und viele Liter Farbe verarbeitet worden.
Zur Erinnerung: Wand in der Kirche vor der RenovierungFoto: R. Mohrmann
Viele Farbeimer später ...Foto: R. Mohrmann
... ist schon zu ahnen, wie frisch und hell die Wände der Kirche nach der Renovierung strahlen werden.Foto: R. Mohrmann
Auch die Renovierung der Fenster schreitet voran. Die Fenster werden ausgebaut, in einer Spezialwerkstatt gereinigt und ausgebessert und dann von innen gegen eine Schicht aus durchsichtigem Sicherheitsglas wieder eingesetzt.
Die letzten beiden farbigen Fenster müssen noch ausgebaut und bearbeitet werden.Foto: R. Mohrmann
Wenn alle Arbeiten im Innern der Kirche beendet sind, die Staub erzeugen, wird die Orgel wieder eingebaut. Und das dauert dann noch einmal mehrere Wochen.
Bis zur Wiedereröffnung der Kirche wird es also noch eine ganze Zeitlang dauern. Die Sonntagsmesse um 11:30 Uhr findet also weiterhin in St. Joseph (In der Geist) statt.